Unsere „B“-Jugend bleibt weiter auf der Siegerstrasse

Interview unseres Spielers Lucas Wernet:

Am vergangenen Freitag den 20.04 trafen wir daheim auf den JFV Bürstadt und konnten mit einem 4:1 Sieg einfahren. Die Mannschaft zeigte schon seit Wochen eine sehr starke Leistung. Wir sind mit Ernsthaftigkeit und dem Siegeswillen in das Spiel gegangen und haben den Gegner nicht unterschätzt. Wir kamen sehr schnell in das Spiel hinein, dass auch die schnelle Führung mit dem 1:0 durch Berat Guel in der 7.Minute zeigte. Nach der Führung durch das Tor haben wir weiter gekämpft und weiter stark konzentriert und ballsicher agiert, dadurch kam auch das 2:0 in der 12.Minute durch Alem Bricic Hotic völlig verdient zu stande, aber das hat uns nicht gereicht, da wir heiß waren das Spiel sicher zu gewinnen. Wir hatten unseren Gegner sehr unter Kontrolle und das Spiel in unseren Händen. 17 Minuten nach unserem 2. Treffer erzielte wieder Alem Bricic Hotic das 3:0. Wir sind dann mit diesem Stand in die Halbzeit gegangen und wurden noch mal von unserem Trainer Gerrit Wetzel motiviert, dass wir noch mehr können. Wir gingen konzentriert in die zweite Halbzeit. Nach kurzer Zeit waren wir in Überzahl, da der Gegner eine Rote Karte bekam. Diese Überzahl konnten wir nicht wirklich umsetzen und das vierte Tor ließ lange auf sich warten. Doch diese Zeit wurde dann unterbrochen durch das 4:0 von Robin Oberle in der 70. Minute, der sich beim Schuss einen starken Krampf zugezogen hat und ausgewechselt werden musste. Nach dem Tor war das Spiel schon entschieden da es nicht mehr lange zu spielen war. Unsere Konzentration ließ langsam nach das zeigte auch das 4:1 welches durch unseren eigenen Mann ins Tor abgefälscht wurde in der 77. Minute. Kurz danach wurde das Spiel abgepfiffen und wir ließen 3 Punkte bei uns und führen somit unsere Siegesserie weiter. Am nächsten Freitag den 27.04 spielen wir gegen den JSG Lörzenbach und sind jetzt schon wieder heiß auf das Spiel. Ich selbst bin in der Winterpause zur JFV Wald-Michelbach gewechselt und fühlte mich seit Anfang an direkt in der Mannschaft integriert. Seit dem Wechsel ist der Spass bei mir wieder stark dazu gekommen, da in der Mannschaft die Stimmung sehr gut ist und alles zusammenpasst.

%d Bloggern gefällt das: