C-Jugend wird Herbstmeister

C-Jugend wird Herbstmeister

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

C-Jugend wird Herbstmeister

Während sich die C1-Jugendlichen nach einer tadellosen Qualifikation mit der Optimal-Ausbeute von 12 Punkten und 30:0 Toren für die höchste Spielklasse im Kreis qualifizieren konnte, spielen die C2-Junioren in der Kreisklasse II.

Im ersten Spiel der Kreisliga-Mannschaft traf man auf den SV/BSC Mörlenbach 1. In einer zerfahrenen Partie mit einigen Torchancen auf beiden Seiten, zeigte sich zunächst die Heimmannschaft mit Eldin Pudic treffsicher. Doch die Führung nach der 4. Spielminute sollte keine Sicherheit geben. Im Gegenteil. Der Gast drehte die Partie binnen weniger Minuten zu einer 2:1-Führung. Die Überwälder zeigten sich jedoch nicht geschockt und konnten noch vor der Pause nach Treffern von Maiko Oberle und abermals Eldin Pudic wieder in Führung gehen. Nach der Pause hätten auf beiden Seiten noch mehrere Tore fallen können, aber es traf lediglich Lennox Bräse für die Heimmannschaft ins Schwarze sowie ein weitere Gästeakteur, so dass das erste Heimspiel der Punktrunde mit 4:3 gewonnen wurde.

Beim Gastspiel in Hüttenfeld musste man auf einem schwer bespielbaren Rasen antreten und sah sich einem Gegner gegenüber, der einem alles abverlangte. Schnell lag man mit 0:1 im Rückstand, welcher kurz vor Schluss nach einer Eckballhereingabe von Eldin Pudic auf Basti Zink egalisiert werden konnte. Nach dem ersten Durchgang musste man sich glücklich schätzen nicht noch weitere Treffer hinzunehmen. Nach dem Pausentee kam jedoch eine völlig verwandelte Mannschaft aus der Kabine und drückte die restlichen 35 Spielminuten mächtig aufs Tempo. Während man keine Torchancen mehr zuließ, erspielten sich die Gäste selbige im Minutentakt. Doch es sollte bis zur letzten Aktion des Spiels dauern, ehe Lennox Bräse den erlösenden und vielumjubelten Siegtreffer markierte.

Mit einem mulmigen Gefühl empfing man unter Woche die vermeintlich zweite Garnitur des Verbandsligisten FC 07 Bensheim. Schnell wurde aus der Befürchtung Gewissheit und man sah sich einer Gastmannschaft gegenüber gespickt mit Verbandsliga-Akteuren. Dennoch ließen sich die Nachwuchskicker nicht beeindrucken und hielten gegen die spielerisch dominierenden Nullsiebener dagegen. Und mehr noch. Lars Fleischer und Gracjan Gornostaij trafen noch vor der Halbzeit für die Hausherren. Lediglich einmal musste Marie Reinhard den Ball aus dem eigenen Tor fischen, als der Gast mit dem Pausenpfiff per Elfmeter verkürzte. Mit einem Doppelschlag nach der Pause durch Joris Krämer und einem Eigentor der Gäste zog man der Verbandsliga-Reserve nun endgültig den Zahn und beherrschte die Partie nun vollends. Lars Fleischer mit seinem zweiten Treffer und Malik Korkut machten den 6:1-Heimsieg perfekt.

Im Heimspiel gegen die JSG Fürth/Lindenfels sprang am Ende ein 5:1 Heimsieg heraus. Doch so deutlich wie das Ergebnis vermuten lässt, war die Partie nicht. Fürth/Lindenfels ließ immer wieder ihr Können aufblitzen, fand aber spätestens in Torfrau Marie Reinhard ihren Meister. Bis zur Pause schossen Wirbelwind Maiko Oberle mit einem Doppelpack sowie Lars Fleischer eine 3:1-Führung heraus. Im zweiten Durchgang das gleiche Bild; aber lediglich die Heimmannschaft war durch einen weiteren Doppelpack von Eldin Pudic treffsicher.

JSG Lörzenbach/Mitlechtern hieß der nächste Gegner. Gegen sehr unangenehm spielende Gastgeber, fand die Überwälder nur selten Lösungen. Dennoch sprang am Ende ein 2:0-Auswärtssieg heraus gegen eine starke JSG. Die Treffer fielen in der ersten Halbzeit durch Joris Krämer und Eldin Pudic.

Im letzten Punktspiel des Jahres empfing man die JSG Kirschhausen/Heppenheim. In einem hitzigen Duell, setzte man sich knapp mit 4:3 durch. Insbesondere Eldin Pudic hatte Zielwasser getrunken, gelangen ihm doch gleich drei Treffer.

Somit überwintern die C1-Junioren auf dem ersten Tabellenplatz der Kreisliga. Ende Februar wird die Runde mit den beiden sehr schweren Partien gegen den JFV Bürstadt und dem aktuell Zweiten der FSG Bensheim fortgesetzt.

Aber nicht nur die C1-Jugendlichen machen durch Siege auf sich Aufmerksam. Auch die C2 grüßt von einem starken zweiten Platz aus ihrer Klasse. Im ersten Punktspiel dominierte man den Tvgg Lorsch nach Belieben. Durch Tore von Malik Korkut (2) Luis Bradt, Mohammed Shabrak (2), Faris Sejaric und Mariyan Maryanov endete die Partie mit einem 7:0-Auswärtssieg.

Auch die zweite Partie konnte man im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des SV/BSC Mörlenbach mit 4:1 für sich entscheiden. Mariyan Maryanov mit einem Doppelpack, Malik Korkut und Jonas Franz steuerten die Treffer bei.

Im Heimspiel gegen den TSV Reichenbach musste man sich zwar leistungsgerecht, aber unglücklich mit einem 2:2-Unentschieden begnügen. Mariyan Maryanov brachte die Hausherren zweimal in Führung. Mit dem Abpfiff fiel jedoch noch der Ausgleichstreffer.

Bei der Zweiten der FSG Bensheim sprang nach großem Kampf ein 1:1-Remis heraus. Das Tor des Tages erzielte Spielführer Anton Langer.

Das folgende Spiel gegen den SV Affolterbach bedeutete „Derbytime“. Isa Younes erzielte die Führung, die jedoch von den Gästen noch vor der Pause egalisiert wurde. Abermals war es Isa Younes, der die JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach in Führung brachte. Trotz vieler Einschussmöglichkeiten und einem dominierenden Spiel, war es wieder der Gast der traf. Mit dem unbedingten Willen das Spiel für sich zu entscheiden, belohnten sich die Gastgeber mit den Toren durch Anton Langer und Tobias Heer, so dass letztlich ein verdienter 4:2-Sieg zu Buche stand.

Im letzten Spiel vor der Winterpause besiegte der Nachwuchs die Gruppenliga-Reserve des JFV Alsbach/Auerbach mit 3:1. Mariyan Maryanov mit einem Doppelpack und Tobias Heer waren an diesem Tag die Schützen.

Der JFV auf einen Blick